Home TravelSporthotels Urlaub & Training im Thanyapura Health & Sports Resort in Phuket – Thailand

Urlaub & Training im Thanyapura Health & Sports Resort in Phuket – Thailand

geschrieben von runningbiene87 3. Juni 2018
Urlaub & Training im Thanyapura Health & Sports Resort in Phuket – Thailand
5 (100%) 11 votes

Der perfekte Aktiv-Urlaub & Trainingslager im “Thanyapura Health & Sports Resort”

Nachdem wir bereits im April 2016 das Playitas auf Fuerteventura und im Dezember 2016 den Club  La Santa auf der Insel Lanzarote getestet haben, sollte es diesmal etwas weiter in die Ferne gehen. Wir wollten noch mehr Urlaub und Trainingslager miteinander verbinden, und somit haben wir uns in Thailand auf der Halbinsel Phuket das Thanyapura Health & Sports Resort rausgesucht.

Empfang und Concierge

Beim freundlichen Checkin erhält man ein kleines Begrüßungsgetränk (kalter Tee) und ein Handtuch für die Hände. Wir sind gegen 5 Uhr gelandet und waren kurz vor 7 Uhr im Hotel. Leider mussten wir auf das Zimmer warten, und das Frühstück (Buffet) mussten wir extra zahlen.

Lage und Umgebung des Hotel

Das Thanyapura Health & Sports Resort liegt ca 15 bis 20 Minuten vom internationalen Flughafen Phuket entfernt.
Vom Flughafen zum Hotel kommt man am besten mit einem vorbestellten Transfer über das Hotel. Wenn du mit deinem eigenen Fahrrad kommst brauchst du einen Van, dieser kostet pro Strecke 1.100 THB das sind ca. 29 EUR.

Das Hotel liegt nicht am Strand aber mit einer sehr schönen und ruhigen Lage in den Wäldern. Zum Strand sind es ca. 10 bis 20 Minuten mit dem Taxi oder dem Moped.  In der direkten Umgebung sind kleine Dörfer und einige Mini-Supermärkte.

Video zum Thanyapura Health & Sports Resort

The Heat is on! Wetter und das Klima zum Sport!

Extreme Hitze sowie eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, machen den Sport zu einer neuen Herausforderung. Diese Temperaturen sind nichts für Weicheier. Die erste kleine Laufeinheit von 5 km sind wir mit einem erhöhten Puls gelaufen (ca. 15 Schläger höher als üblich), und der Schweiß ist bereits nach den ersten 500 Metern in Strömen geflossen. Schwitzen tut man hier immer, auch nach zwei Wochen Trainingslager hat sich dies nicht geändert. Wir haben uns nach der ersten Woche an die Temperaturen / das Wetter gewöhnt. So konnten wir unsere Trainingseinheiten in der zweiten Woche intensiver gestalten und konnten wieder in unseren normalen Pulsbereichen trainieren. Da wir beide extrem Frostbeulen sind, und uns das Wetter auf den Kanaren im Herbst und Frühling teilweise zu kalt ist, hat uns das Wetter in Thailand definitiv mehr getaugt. Viele trainieren bei kühlen Temperaturen lieber und erhoffen sich auch für die Wettkämpfe ein kühles Klima, wir sind hier jedoch beide der Meinung – lieber zu heiß als zu kalt!

Fazit zum Wetter: Wer den Sommer inklusive dem heißen Klima bevorzugt, der wird das Trainingslager in Thailand lieben. Zudem kann man sich schon während der sportlichen Aktivität auf die die Abkühlung im Pool oder im Eisbad freuen!

Klima Phuket

Unterkunft: Hotelzimmer im “Gardenwing” und “Poolwing”

Wir haben im Hotel zwei Zimmertypen getestet: Doppelzimmer im “Gardenwing”& “Poolwing”

Die Gardenwing-Zimmer sind ca. 200 Meter von der Lobby entfernt, und haben alle einen schönen Blick in den Garten. Hier hat man wirklich seine Ruhe. Alle Zimmer sind im Erdgeschoss mit Zugang über einen sehr schönen grünen Innenhof. Die Ausstattung ist kein Luxus, aber völlig ausreichend und immer sauber gewesen. Es gibt einen Fernseher, man hat sehr guten WLAN-Empfang, zudem gibt es einen kleinern Schreibtisch, einen Doppeltürenschrank, eine Kofferablage, einen kleinen Kühlschrank sowie einen Zimmersafe.

Die Poolwing-Zimmer liegen direkt bei der Lobby, und am Relax-Pool inklusive einer Poolbar. Es gibt Zimmer in Erdgeschoss mit Terrasse und Zimmer im 1.Obergeschoss mit Balkon.

Wir kamen in den Genuss den Komfort und Luxus der tollen Poolwing-Zimmer im Erdgeschoss genießen zu dürfen. Ein Traum für Sportler sage ich euch – “ankommen und wohlfühlen” ist hier die Devise. Bei dem Gedanken an unsere Trainingslager in Thailand bekommen wir immer wieder Fernweh.

Kulinarik und Komfort

Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Snacks/Cafe

Das Hauptrestaurant “DiVine”, in dem man das Frühstück, Mittagessen und Abendessen zu sich nehmen kann befindet sich in ca. 5 Minuten Entfernung und ist von 6.30 Uhr bis 22 Uhr durchgehend geöffnet.  Sehr schön, dass man bei allen Mahlzeiten auch draußen essen kann.

Das Frühstück ist ein typisches Frühstücksbuffet , das auf Sportler abgestimmt ist. Daher findet man immer viel eiweißreiche Kost sowie natürlich auch genügend Kohlenhydrate. Eierspeisen werden einem auf Wunsch frisch zubereitet, dies ist ein definitiver Pluspunkt, da dies in den anderen Hotels (Playitas und Club La Santa) nicht üblich ist.

Das Mittagessen sowie Abendessen kann man auch im Hauptrestaurant “DiVine”zu sich nehmen. Hier kann man klassisch “al la carte” aus einer umfangreichen Speisekarte auswählen, wobei die Preise für thailändisch Verhältnisse sehr teuer sind  – typische Hotelpreise!

Zudem  hat man die Möglichkeit im Nebenrestaurant “DiLite” das vegane Buffet genießen zu können. Das Lunch-Buffet gibt es zwischen 12 Uhr bis 15 Uhr für 390 THB und das Dinner-Buffet gibt es zwischen 18 Uhr bis 20.30 Uhr für 550 THB. In diesen Preisen sind auch Wasser, Säfte sowie Tee inklusive.

Im “Booster Deli und Cafe” hat man die Möglichkeit zwischen 06.30 Uhr und 22 Uhr einen Snack mit Blick auf den Olympischen Pool zu genießen. Es gibt zum Beispiel Kaffee, frische Säfte, Kuchen, Salate, Pasta, Pizza, Wraps, Sandwichs, und vieles mehr. Auch hier sind die Preise für thailändische Verhältnisse relativ teuer – typische Hotelpreise!

 Fortbewegung auf der Insel

Am besten man leiht sich ein Moped, um sich unabhängig und einfach auf der Insel fortbewegen zu können. Die Kosten liegen bei ca. 250 THB pro Tag das sind ca. 6,45 EUR. An der Rezeption erfährt man auch, wo man das Moped in der Nähe mieten kann. Wichtig – hier wird eine Preisanfrage mit 400 THB beantwortet, daher beim Mopedverleih darauf achten, dass man einen großen Verhandlungsspielraum hat und nur ca. 250 THB pro Tag zahlt!

Sportanlagen

Sport-Pools

Es gibt einen 50m Pool sowie einen 25m Trainingspool mit jeweils 8 Bahnen pro Pool. Die Wasserqualität ist sehr gut, und es ist zu 90% immer eine Bahn frei. Die Bahnen müssen nicht reserviert werden und es fallen keine Kosten für die Nutzung des Pools an. Wir mussten uns in den zwei Wochen nur einmal eine Bahn teilen, sonst hatten wir immer das Glück, dass jeder seine eigene Bahn zum Schwimmen nutzen konnte. Dies sind definitiv traumhafte Bedingungen zum Schwimmen!

Poolanlage zum Relaxen

Es gibt einen kleinen Pool zum Entspannen mit einer Pool-Bar. Dieser Pool ist direkt an den sogenannten Poolwing-Zimmern in der Nähe der Rezeption,

Fitness-Center, Wellness und Spa

Es gibt zwei Fitness-Center, die mit den wichtigsten Geräten ausgestattet sind. Hier kann man auch mal eine Sporteinheit in klimatisierten Räumlichkeiten durchführen.

Im Spa befindet ich eine kleine Saunalandschaft sowie das Eisbad.

Liste mit allen Details zum Hotel

HauptthemenEinzelheitenThanyapura Health & Sports Resort
Buchen: Flug und HotelHotel zum BestpreisHier zu den Bestpreis Hotelzimmern
Flug mit bester FlugsucheHier zur Flugsuche mit Bestpreis
KlimaKlimaTropisches Klima. Regenzeit von Mai bis Oktober. Immer warm.
Beste ReisezeitNovember bis Mai, Juni bis Oktober Wetter beachten
Anreise & LageAnreise aus DeutschlandFlugzeug: Direktflug: 11,5 Stunden, einen Stopp ca. 15 Stunden
Link zum Buchen einbauen
Standort vom HotelThailand, Phuket
Lage und Umgebung20 Min vom Flughafen Phuket mit Taxi
StrandlageNein, 20 Minuten bis zum Strand mit Taxi
Kosten Flugkosten ab Deutschland ab 600€ Eco Link zum Buchen einbauen
Frühstück im Zimmerpreis enthalten
Halbpension (Extrakosten)gibt es nicht, a la carte in den Restaurants
Vollpension (Extrakosten)gibt es nicht, a la carte in den Restaurants
FahradverleihPro Woche 130€ bis 170€
Kurse wie Yoga usw.kosten extra, je nach Typ
Poolkostenkostenlos
ca. Preis für ein Doppelzimmer zwei PersonenNebensaisonHier die besten Hotelpreise findenSuperior-Zimmer ab 71€
Deluxe-Zimmer ab 104€
(Poolwing / Gardenwing)
HauptsaisonSuperior-Zimmer ab 138€
Deluxe-Zimmer ab 151€
(Poolwing / Gardenwing)
Hier die besten Hotelpreise finden
ZimmertypenZimmer
Suiten
Villen oder Bungalows
ZimmernamenSuperior
Deluxe
Suite
hier Zimmer anschauen
Verpflegung im HotelFrühstück Buffet, von kalten bis warmen Speisen alles enthalten.
Mittag/LunchÀ-la-carte, viel Auswahl, extra Kosten, teuer für die Region, günstiger als Europäische Hotels
Abendessen À-la-carte, viel Auswahl, extra Kosten, teuer für die Region, günstiger als Europäische Hotels
Cafe/BistroCafé, Kuchen, kleine Mahlzeiten, teuer für die Region, günstiger als Europäische Hotels
Verpflegung in der UmgebungSelbstversorgung Shopping Kleine Shops in der Umgebung
Restaurants in der Umgebung 10 Minuten bis 20 Minuten entfernt
Öffnungszeiten Haupt-RestaurantsFrühstückbuffet6:30 Uhr bis 10:30 Uhr
Mittagsbuffet12:30 Uhr bis 15 Uhr
Abendbuffet18:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Cafe6:30 Uhr bis 22 Uhr
Gesundheit &WellnessSauna
Eisbad
Wellnesscenter
Ärzte
Relaxing im HotelPool mit Liegen
Strandliegen
Relaxzone mit Wlanan der Lobby und Bar
Hotelausstattung & ServiceWlan Geschwindigkeit 3G bis 4G
Wlan Stabilität gut (beim Cafe am Pool schlechte Verfügbarkeit)
Wlan VerfügbarkeitZimmern, Restaurants, Cafe, Fitnessstudio
Kleiner Minisupermarkt
Sportarten im HotelLaufen, Schwimmen, Radfahren, Fitnesstraining,
Wäsche waschen /ServiceKostenpflichtig selber waschen
Pool 25m
Pool 50m
Fitnessstudio
Laufstadion
Spinning
Yoga
Kurse
Meerlage (Freiwasser)
Seelage (Freiwasser)
ZimmerausstattungSchreibtisch
Wasserkocher
Kaffee und Tee
Telefon
Separate Dusche
Bademäntel und Hausschuhe
Fön
LED-Fernseher
Satelliten Fernsehen
Elektronische Schließfach-Box
Täglich aufgefüllte Wasserflaschen
Minikühlschrank
Klimaanlage
Kostenloses WLAN
Nichtraucherzimmer
Rollbetten verfügbarnur im Poolwing
Fahrrad-Kleiderständernur im Poolwing
Hotelbericht im DetailBericht auf Sport-Style-Travel.deDetail-Bericht zum Aufenthalt im Thanyapura

Bewertung

Gesamtbewertung 87%
Stil und Charakter 95%
Checkin 90%
Zimmer 100%
Sportanlage 100%
Frühstück 70%
Abendessen 85%
Lage/Umgebung 85%
Beach 70%
Service 90%
Preis-Leistungs-Verhältnis 90%

Verbesserungsvorschläge für das Hotel, Themen die uns aufgefallen sind.

  • Ankunft, und der erste Eindruck zählt: Wir waren durch unseren Flug zu früh im Hotel (6:30 Uhr), und wollten uns natürlich vor dem Einzug in unsere Zimmer (ein paar Stunden später, Checkin 14 Uhr) umziehen und den Tag nutzen. Gut war das wir unser Gepäck abgeben konnten, aber leider mussten wir uns in einer kleinen Toilette umziehen. Das Frühstücksbuffet wurde uns auch in Rechnung gestellt, was einem normalerweise heutzutage bei Ankunft geschenkt wird… Gerade wenn Gäste mehr als zwei Wochen im Hotel sind, und es sich um ein klassisches Frühstücksbuffet handelt. Zudem wäre es angenehm, wenn man sowohl bei der Ankunft als auch bei der Abreise die Umkleiden in der Nähe vom Fitness-Spa-Bereich nutzen kann.
  • Durchgeschwitzt am Buffet: Beim Frühstück sind einige Gäste (wir haben jeden Tag ca. 8 Leute gesehen) direkt vom Sport extrem durchgeschwitzt in das Restaurant zum Frühstücken gekommen. Aus hygienischen Gründen sollte das Personal diesen Leute den Zugang zum Frühstücksbuffet nicht ermöglichen und die Gäste bitten zunächst duschen zu gehen. Am besten ein Schild vor allen Eingangstüren anbringen, das die Leute auf das Duschen vor dem Betreten des Restaurants hinweist.
  • Wäschewaschen, Waschmaschinen und Waschservice für Sportler:  Es gibt zwar alte Waschmaschinen und Trockner, aber ein günstiger oder kostenloser Wäscheservice wäre für ein Sporthotel in Thailand eine tolle Sache(wie dieser zum Beispiel im Hotel Mohrenwirt kostenlos angeboten wird).
  • Fahrradmiete: Zu teuer im Vergleich zu anderen Sporthotels in Europa, bei denen das Bike teilweise im Zimmerpreis enthalten ist. Für uns war es daher sinnvoller unsere eigenen Fahrräder aus Deutschland mitzubringen. Je nach Fluggesellschaft und Buchungsklasse ist dies in der Freigepäckmenge kostenlos enthalten. Hier immer bei der Airline anrufen und die Kosten abklären bzw. die Fahrradmitnahme anmelden.
  • Freundlichkeit der Mitarbeiter im “Land des Lächelns”: Die meisten Mitarbeiter vom Hotel sind sehr freundlich und immer sehr hilfsbereit. Beim Frühstück kann man sich frische Eierspeisen zubereiten lassen, aber hier waren einige Mitarbeiter, die wirklich jeden Tag unfreundlich waren und keine Lust zum Arbeiten hatten. Extrem unangenehm, wenn Gäste bereits am Morgen mit dieser Einstellung begrüßt werden und so in den Urlaubstag starten.  Dieses Desinteresse an den Gästen war doch sehr ungewöhnlich. Aber zum Glück war dies eine Ausnahme und die restlichen Angestellten hatten ein Lächeln auf Ihren Lippen.
  • Vorschlag für das Hotel in Summe: Gäste sollten in regelmäßigen Abständen im Auftrag des Hotels für ca. eine Woche das Hotel sowie die Mitarbeiter testen. Es sind einfach ein paar Themen, die man als Gast sieht aber eben nicht als Manager vom Hotel.

Unser Cafe-Tipp heisst "Hideaway Cafe" @Saku

Das Hideaway-Cafe bietet ein exzellentes Ambiente, gute Desserts, leichte Mahlzeiten und verschiedene Kaffeesorten. Wir können es sehr empfehlen um einmal abzuschalten.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 9:00 Uhr  – 18:00 Uhr geöffnet, Montags geschlossen 

Adresse:
28/9
Saku Soi 3
Saku, Thalang
Phuket 83110
Thailand

Reiseplanung, Flug und Hotel

Hotel: Besten Preis finden für das Hotelzimmer im Thanyapura Health & Sports Resort

Wir haben nach langem suchen über Booking.com gebucht. Preis/Leistung sehr gut.

 Flug: Der beste Preis für den Flug nach Phuket

Unseren Flug nach Phuket haben wir über  Bei Momondo zum besten Preis buchen  zum besten Preis gebucht

Vorteile der DKB Visa Card

  • Dauerhaft keine Jahresgebühr
  • Kostenloses DKB-Cash Girokonto 
  • 0,2% Zinsen auf Guthaben bis 100.000 Euro, danach 0,00%
  • Extrem schneller & unkomplizierter Online-Antrag
  • Das erste Jahr für Neukunden Weltweit kostenlos Geldabheben seitens DKB

Spread the love
0 comment

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
EnglishFrenchGermanSpanish