Home AllgemeinErfahrungenTraining Verletzungen durch Übertraining vermeiden, Symptome erkennen und verhindern

Verletzungen durch Übertraining vermeiden, Symptome erkennen und verhindern

geschrieben von tri_fab 4. September 2017

Ich fühle mich „topfit“ und meine Formkurve steigt seit Wochen an. Nur noch 5 Wochen bis zu meinem persönlichen Kona. Die Intensität jetzt nochmal anziehen. Es läuft einfach super! Die Schmerzen am Fuß sind morgen wieder weg, auf geht es zum Laufen, denn der Lauf steht schließlich im Trainingsplan.

Wie ist es dann gelaufen – was ist passiert:

Der Lauf hat ca. 3km gedauert, und zack war ein extremer Schmerz am Mittelfuß außen. So extrem dass ich zum Arzt musste. Das MRT hat eine Entzündung in der Mittelfußsehne gezeigt. Folgen für mich. Eine Trainingspause von 1 bis 4 Wochen. (Aktuell Woche 4 und kaum Besserung), ob ich nun mein persönliches Kona erleben darf, ist derzeit mehr als fraglich. Schwimmen und Radfahren könnte noch gut gehen, aber beim Laufen werde ich wahrscheinlich nicht durchkommen.

Hätte ich nur auf die Signale im Fuß gehört! Man lernt einfach nicht aus…

Im Zweifel kann man diese Schmerzen beim Arzt immer abklären, damit man die möglichen Folgen versteht.

Bildquelle: Roadbike.de

image-2181

Mögliche Hauptursachen für ein Übertraining (Quelle: www.marathonfitness.de)

  • Du erhöhst den Umfang, Intensität oder Häufigkeit deines Trainings zu schnell.
  • keine oder zu wenig Zeit für Regeneration.
  • Stress in anderen Lebensbereichen.

Außerdem spielt eine Rolle,

  • wie lange Du schon trainierst (Trainingserfahrung).
  • wie du veranlagt bist (Genetik).

Viele von uns trainieren nicht nur mehr, sondern auch härter als je zuvor. Nimm High Intensity Interval Training (HIIT), nimm Crossfit, nimm High Intensity Training (HIT), nimm ein leistungsorientiertes Marathon- oder Triathlon-Training – die extremen Trainingsformen/Sportarten sind so populär wie nie zuvor.

Auf der einen Seite gibt es Viele, die ihre Grenzen überschätzen(so wie ich es gerne mache). Und es gibt andere Sportler, die ihr Potenzial nicht ausreizen, weil sie ungeheure Angst vor Übertraining haben (soll es geben). Wie so oft ist es auch hier eine Kunst, das gesunde Mittelmaß zu finden. Um die richtige Auslastung auch besser nachvollziehen zu können, bieten einige Webseiten oder Produktanbieter die Möglichkeit die notwendige Regenerationszeit zu berechnen.  Manche Fitnessuhren bieten dies bereits als Funktion in der Uhr an.

Die wichtigste Waffe gegen Übertraining ist die Achtsamkeit gegenüber den Signalen, die dein Körper dir gibt. Schmerzen sind immer ein Signal vom Körper, was natürlich bedeutet STOP du machst zu viel. Hier macht es Sinn zu pausieren und / oder einen Sportarzt aufzusuchen.

Meine Buch-Empfehlung für ein strukturiertes Training findet ihr unter diesem Artikel. 

Hast du bereits Erfahrungen mit Übertraining und Verletzungen gemacht? An welchen Übertraining Symptomen und Verletzungen hast du Erfahrungen gemacht? Schreibe gerne einen Kommentar.

 

Quellen: www.marathonfitness.de

  • Wattmessung im Radsport und Triathlon

    29.95
    Zum Shop kaufen
  • Die Trainingsbibel für Triathleten

    23.51
    Zum Shop kaufen

Spread the love
0 comment

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
EnglishFrenchGermanSpanish